Businessplan Autowerkstatt

Die Lage der deutschen Autowerkstätten hat sich nach den Auswirkungen der Wirtschaftskrise im Jahre 2009 wieder stabilisiert. So verzeichneten die Werkstätten bereits 2010 mit insgesamt 80,1 Millionen Aufträgen wieder ein deutliches Plus von 7,5 Prozent. Entscheidend für eine erfolgreiche Geschäftsgründung ist ein ausgereifter Businessplan aus dem eine eindeutige Geschäftsidee hervorgeht. Gerade wer sich mit einer freien Werkstatt selbstständig machen möchte benötigt ein überzeugendes Konzept. Nur so besteht eine Chance sich gegen die großen Ketten durchzusetzen, welche zumeist mit hohen Rabatten von bis zu 50 Prozent um neue Kunden werben. Aufgrund des steigenden Durchschnittsalters der genutzten Fahrzeuge sehen die Zukunftsprognosen für Autowerkstätten durchaus günstig aus. So nutzen die deutschen Autofahrer ihre Fahrzeuge derzeit 8,3 Jahre im Schnitt.

Existenzgründer sollten deshalb im Businessplan für die Autowerkstatt genau darauf eingehen, wie die benötigten Umsätze erreicht werden sollen. Neben dem Reparieren von Fahrzeugen bietet vor allem der Teilehandel ein attraktives zusätzliches Geschäftsfeld. So lässt sich beispielsweise mittels eines Online-Shops ein zweiter Vertriebsweg aufbauen. Immer mehr Autofahrer nutzen das Internet um Autoteile zu erwerben. So hat der Online-Reifenhandel in nur 5 Jahren einen Marktanteil von knapp 6 Prozent erreicht. Etwa 12 Millionen Autofahrer haben in Deutschland bereits mindestens einmal einzelne Komponenten für Ihr Fahrzeug online erworben. Zu den meistgekauften Produkten gehören neben Reifen und Felgen vor allem Pflegemittel sowie HiFi- und Navigationsgeräte. Einige große Online-Shops für Autoteile bieten für Autowerkstätten die Möglichkeit einer Kooperation an. So können Werkstattinhaber mit nur 15 Kunden im Monat einen zusätzlichen Ertrag von 1682 Euro erzielen. Dazu besteht die Möglichkeit, neben dem eigentlichen Verkauf, auch zusätzliche Kunden für Reparatur- und Wartungsaufträge zu gewinnen.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Businessplan für die Autowerkstatt ist der benötigte Kapitalbedarf. Da die Fahrzeuge über eine immer ausgereiftere Computertechnik verfügen, benötigt man für eine Werkstatt modernstes Equipment. Deshalb sollte für die komplette Einrichtung der Werkstatt mit einem Betrag von mindestens 100.000,00 Euro ausgegangen werden. Es empfiehlt sich hier jedoch einen Puffer von mindestens 15 Prozent einzubauen, sodass in jedem Falle ausreichend Kapital für die Existenzgründung zur Verfügung steht.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Ausarbeitung eines professionellen Businessplans für Ihre Autowerkstatt. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf – Sie erhalten umgehend ein individuelles Angebot.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro