Businessplan Blumenladen

Wer mit einem Blumenladen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen möchte, sollte in seinem Businessplan genau auf seine beruflichen Qualifikationen eingehen. Eine Ausbildung als Florist/in oder Gärtner/in ist dabei besonders von Vorteil. Zudem gilt es, im Businessplan die Standortwahl anhand einer entsprechenden Zielgruppenanalyse zu gestalten. In einer Umfrage des Fachverbandes Deutscher Floristen e. V. gaben die befragten Geschäfte an, dass etwa 75 Prozent des Kundenstammes aus Privatkunden sowie 20 Prozent aus Geschäftskunden bestehen. Dazu kommen noch 5 Prozent, welche den Service von Fleurop in Anspruch nehmen. Der Bundesverband rät deshalb dazu, die einzelnen Kundentypen in den Fokus zu stellen und hierfür entsprechende Floristikkonzepte zu entwickeln.

In der besagten Umfrage schätzten die einzelnen Blumenläden die aktuelle Lage durchaus positiv ein. So gaben 59 Prozent der Befragten an, dass die aktuelle Wirtschaftskrise bei ihnen noch nicht angekommen ist. Um der Krise frühzeitig zu begegnen, setzen viele Unternehmen auf eine Erweiterung ihrer Angebotspalette. Dazu gaben 38 Prozent der Ladenbesitzer an sich künftig noch mehr auf bestimmte Zielgruppen spezialisieren zu wollen.

Wenn Sie Unterstützung bei der Erstellung eines Businessplans für Ihren Blumenladen benötigen, kontaktieren Sie uns einfach hier – wir unterstützen Sie gerne!

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro