Fachkundige Stellungnahme

Eine fachkundige Stellungnahme benötigen Sie in der Regel im Rahmen der Beantragung des Gründungszuschusses der Arbeitsagentur. Die fachkundige Stellungnahme bekommen Sie zusammen mit den anderen Antragunterlagen von dem zuständigen Bearbeiter bei der Arbeitsagentur ausgehändigt. Die fachkundige Stellungnahme muss dann bei Beantragung des Zuschusses gemeinsam mit Businessplan, ggfs. Gewerbeanmeldung, Lebenslauf und den anderen Antragsunterlagen wieder beim Arbeitsamt abgegeben werden.

Auf dem entsprechenden Formblatt „Stellungnahme der fachkundigen Stelle zur Tragfähigkeit der Existenzgründung nach § 57 Abs. 2 Nr. 3 SGB III“ muss eine anerkannte fachkundige Stelle – wie es businessplan.org eine ist – Fragen zur Umsetzbarkeit Ihres Vorhabens beantworten. Bei diesen Fragen geht es vorwiegend um Inhalte Ihres Businessplans. Zum Beispiel:

–  Schätzt der Existenzgründer die voraussichtlichen Umsätze realistisch ein?
–  Schätzt der Existenzgründer die voraussichtlichen Betriebsergebnisse vor Steuern realistisch ein?
–  Schätzt der Existenzgründer den voraussichtlichen Kapitalbedarf voraussichtlich realistisch ein?
–  Usw.

Wenn dem Businessplan geeignete Zahlen zugrunde liegen, können sämtliche Fragen mit „Ja“ beantwortet werden.

Gerne bescheinigen wir für Sie auf Basis eines soliden Businessplans die Tragfähigkeit Ihrer Existenzgründung und erstellen Ihre fachkundige Stellungnahme. Bei einem bereits fertig erstellten Businessplan verlangen wir für die fachkundige Stellungnahme 75,00 Euro zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Nehmen Sie hierzu einfach über unser Formular Kontakt zu uns auf oder rufen Sie uns kostenlos unter 0800 – 2 111 441 an. Wir freuen uns auf Sie!

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro