Nicht nur durch die Erlassung des neuen Gesetzes vom 14. September 2016 hilft die Bundesregierung den Wachstumsmarkt der Startups anzukurbeln, sondern auch durch das Mitwirken bei der Initiative „Deutsche Börse Venture Network“, welche bereits im Juni 2015 startete. Seither erwies sich das Venture Network als sehr erfolgreich: zwölf Investoren-Veranstaltungen haben bereits international stattgefunden. Zudem wurden in 22 Finanzierungsrunden Investments von 700 Millionen Euro abgeschlossen.

Nun präsentiert das Deutsche Börse Venture Network einen neuen Service, welcher ab Ende September angeboten wird: „Venture Match“ ist eine Plattform, welche Kapitalgeber und Wachstumsunternehmen mit Kapitalbedarf zusammenbringen soll. Jungunternehmer werden bei der Suche nach passenden Investoren von Mitarbeitern der Deutschen Börse unterstützt. Dabei werden die Finanzierungsbedürfnisse mit den Investment-Präferenzen der Investoren abgeglichen. Stimmen Präferenzen und Bedürfnisse überein, stellt die Deutsche Börse den Erstkontakt her und bietet ihre Unterstützung bis zum Abschluss der Finanzierungsrunde an. Dies geschieht entweder über die Online-Plattform, auf Matchmaking-Events oder Roadshows.

Dass Investoren und Unternehmer vor großen Herausforderungen in der Wachstumsfinanzierung stünden, hebt Hauke Stars, Mitglied des Vorstands der Deutsche Börse AG, vor. Der Markt sei intransparent, weshalb Unternehmen mit hohem Aufwand Investorenakquise betreiben müssten und dennoch oft nicht das angestrebte Volumen erzielten. Investoren wiederum hätten bislang nur unzureichenden Zugang zu attraktiven Beteiligungen.