Das European Startup Network, kurz ESN, ist ein europäischer Dachverband, der von 16 unabhängigen non-profit Startup-Verbänden aus ganz Europa gegründet wurde.
Ziel des ESN ist es, das europäische Startup-Ökosystem an rechtliche Rahmenbedingungen und den Marktzugang anzupassen. Darüber hinaus soll die Gründer-Kultur in Europa und in einzelnen Mitgliedsstaaten gefördert werden.
Um diese Intention zu erreichen, publizierte das ESN einen Aktionsplan, der drei Arbeitsfelder aufweist. Darunter fällt der European Startup Monitor (ESM), eine jährlich erscheinende Studie zu Startups und gründerfreundlichen Rahmenbedingungen in Europa. Die ESM soll unter anderem politische Entscheidungsprozesse faktenbasiert unterstützen.
Des Weiteren wird durch das European Startup Network die Internationalisierung von Startups unterstützt. Hierzu entwickelte das ESN ein europäisches Soft-Landing Programm, welches Startups helfen soll, leichter in die Märkte anderer Länder einzutreten. Das letzte Arbeitsfeld des ESN beschäftigt sich mit der Förderung des Auf- und Ausbaus von nationalen Startup-Ökosystemen.