Businessplan Haushaltshilfe

Aufgrund der zunehmenden Alterung der Gesellschaft können selbstständige Haushaltshilfen auf ein großes Marktpotential zurückgreifen. Seniorenhaushalte stellen die größte Zielgruppe dar, wenn es um die Inanspruchnahme eines Haushaltsdienstes geht. Diese Zielgruppe wird in den nächsten Jahren noch deutlich wachsen. Eine zentrale Aufgabe des Businessplans für eine Haushaltshilfe ist es, diese Zielgruppe möglichst genau zu beschreiben und so das große Potenzial anhand von einschlägigen Marktdaten hervorzuheben. Dazu kommt auch eine steigende Anzahl an alleinerziehenden und berufstätigen Müttern, welche ebenfalls öfters eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen.

Des Weiteren sollten im Haushaltshilfe-Businessplan (hier können Sie sich Businessplan-Beispiele zusenden lassen) die angebotenen Leistungen genau beschrieben werden. Der angebotene Leistungsumfang kann dabei von der Wohnungsreinigung über die Unterstützung beim Einkaufen, die Zubereitung von Mahlzeiten bis hin zu der Erledigung von Gartenarbeiten oder dem Ausführen des Hundes reichen. Der Erfolg eines Haushaltsdienstes hängt in erster Linie von den Fähigkeiten des Inhabers sowie seinem persönlichen Engagement ab. Aus diesem Grunde ist es wichtig, im Businessplan genau auf diese Punkte einzugehen. Wer den Businessplan einer Haushaltshilfe liest, soll auf jeden Fall den Eindruck gewinnen, dass der Existenzgründer alle erforderlichen Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringt, um einen Haushaltsdienst erfolgreich zu führen.

Die Experten von businessplan.org helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihres Businessplans. Lassen Sie sich einfach hier ein Angebot unterbreiten.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro