Ausfallbürgschaften der Bürgschaftsbank Saarland

An wen richtet sich das Programm?

Mit den Ausfallbürgschaften der Bürgschaftsbank Saarland werden kleinere und mittlere Unternehmen aus dem Saarland zur Steigerung und Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit unterstützt. Die Bürgschaften sichern die Kredite von Hausbanken der Unternehmen ab und erleichtern auch die Kreditverhandlungen. Weiterhin können auch für Leasingverträge bei Leasinggesellschaften die Verträge mithilfe von Ausfallbürgschaften abgesichert werden. Bis zu 80 Prozent der Kreditsumme und bis zu einer maximalen Höhe der Bürgschaft von 1,25 Millionen Euro können der Bürgschaftsbank Saarland gewährt werden. Bei bereits abgeschlossenen Krediten ist die Übernahme einer nachträglichen Ausfallbürgschaft nicht möglich. Die Laufzeiten für Investitions-, Betriebsmittel- und Avalkredite oder Leasingverträge können bis zu 15 Jahren betragen. Werden bauliche Maßnahmen finanziert, kann die Laufzeit bis maximal 23 Jahre gewährt werden.

Antragsberechtigte Personen und Unternehmen für die Ausfallbürgschaften der Bürgschaftsbank Saarland

Folgende Personen oder Unternehmen können Anträge für die Förderung stellen:

  • Existenzgründer aus den nachfolgenden Bereichen,
  • kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Groß- und Einzelhandel, Handwerksbetriebe mit Eintragung in der Handwerksrolle der saarländischen Handwerkskammer, Betriebe des Dienstleistungssektors sowie der Gast-und Beherbergungswirtschaft,
  • Unternehmenszusammenschlüsse, Unternehmenskooperationen und mittelständische Genossenschaften, die die Einkaufs-, Lieferungs- oder Fertigungsbedingungen ihrer Mitglieder verbessern und gleiche oder ähnliche Geschäftsinteressen besitzen,
  • Angehörige der Freien Berufe,
  • Handelsvertreter und Handelsmakler,
  • Unternehmer oder Personen, die den Kredit für eine Teilhaberschaft an einem derartigen Unternehmen im Saarland verwenden wollen,
  • Bauträger, Bauherren und Erwerber von gewerblichen Immobilien im Saarland, die dem begünstigten Personen- oder Unternehmenskreis zur Verfügung gestellt werden sollen.

Zu den Voraussetzungen gehört auch die persönliche und sachliche Kreditwürdigkeit des Unternehmers oder Gründers. Auch die Existenz- oder Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens muss gegenwärtig oder durch den gewährten Kredit gewährleistet sein. Mithilfe unserer Businessplan-Experten ist es möglich, professionelle Businesspläne für die Beantragung einer Ausfallbürgschaft bei der Bürgschaftsbank Saarland erstellen zu lassen.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro