Beteiligungsgarantien der Bürgschaftsbank Saarland

Private Kapitalbeteiligungen an kleinen und mittleren Unternehmen durch Beteiligungsgarantien der Bürgschaftsbank Saarland absichern.

Durch die Beteiligungsgarantien der Bürgschaftsbank Saarland werden die Beteiligungen von privaten Kapitalbeteiligungsgesellschaften an kleinen und mittleren Unternehmen durch eine Absicherung des von ihnen zur Verfügung gestellten Wagniskapitals gefördert. Kapitalbeteiligungen für Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen, Handelsvertreter und Handelsmakler sowie Handwerksbetriebe werden durch die Garantien der Bürgschaftsbank ermöglicht, wenn sie ohne diese Beteiligungsgarantien nicht zustande kommen könnten. Die Beteiligungen sollen nachhaltig die Existenz und Wettbewerbsfähigkeit durch Erhöhung der Eigenkapitalbasis und Konsolidierung der finanziellen Verhältnisse der Existenzgründer oder kleinen und mittleren Unternehmen fördern. Mit der Garantie werden bis zu 70 Prozent der Beteiligungssumme und die aus dieser Beteiligung entstandenen Entgeltansprüche der Kapitalbeteiligungsgesellschaft sind für maximal 1 Jahr abgesichert. Die gesamte Laufzeit der Beteiligungsgarantie ist für maximal 10 Jahre vorgesehen und an ihren Verwendungszweck gebunden.

Welche Personen und Unternehmen werden gefördert und wozu soll die Förderung dienen?

Unterstützt werden kleinere und mittlere Unternehmen aus Industrie, Dienstleistungssektor, Groß- und Einzelhandel, Betriebe des Gast- und Beherbergungsgewerbes, Handelsvertreter, Handelsmakler und Handwerksbetriebe, die im Saarland ansässig sind. Durch die Beteiligungsgarantien sollen Existenzgründungen, Umstellungen durch Strukturwandel, Kooperationen, die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte, Dienstleistungen oder Produktionsverfahren, grundlegende Umstellungen, Erweiterungen, Errichtungen oder Rationalisierungen von Betrieben und andere existenzsichernde und wettbewerbsfördernde Maßnahmen gefördert werden.

Die Voraussetzungen für die Förderung durch die Bürgschaftsbank Saarland

Die Gründer oder die Unternehmer müssen über entsprechende fachliche und kaufmännische Kompetenzen verfügen. Handwerksbetriebe müssen bei der Handwerkskammer des Saarlandes gemeldet und in der Handwerksrolle eingetragen sein. Die Unternehmen müssen über eine ausreichende Ertragskraft verfügen oder sie entwickeln können, dass die vertragsgemäße Erfüllung der Beteiligung erwartet werden kann. Dazu ist eine langfristig ausreichende zu erwirtschaftende Rendite durch die Tätigkeit des Unternehmens notwendig. Für die Beantragung der Förderung mithilfe von Beteiligungsgarantien der Bürgschaftsbank Saarland kann beispielsweise die zu erwartende Ertragslage in einem professionellen Businessplan dargestellt werden. Bei der Anfertigung eines professionellen Businessplans stehen unsere Businessplan-Experten mit ihrem fachlichen Wissen hilfreich zur Verfügung.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro