Bürgschaften als Sicherheit für Leasingfinanzierungen

Ein spezielles Förderprogramm, für das die jeweiligen Bürgschaftsbanken zuständig sind, steht Unternehmen in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen zur Verfügung: Bürgschaften sollen den Zugang zu Leasingverträgen deutlich erleichtern.

Gegenstand und Ziel des Förderprogramms

Die Zielgruppe dieses Förderprogramms der Bürgschaftsbanken sind kleine und mittlere Unternehmen, aber vor allem auch Existenzgründer, die mit Hilfe dieser zusätzlichen Sicherheiten deutlich leichter Leasingfinanzierungen in Anspruch nehmen können. Im Fokus stehen Leasingverträge, die eine Vertragslaufzeit zwischen 12 und 120 Monaten aufweisen.

Antragstellung

Die Bürgschaften müssen die Leasinggesellschaften für ihre Kunden beantragen, wobei sowohl Unternehmen, die der KMU-Definition entsprechen und innerhalb der EU angesiedelt sind, als auch Existenzgründer förderfähig sind.

Fördervoraussetzungen

Grundsätzlich muss der Standort für die jeweilige Investition in der Bundesrepublik Deutschland liegen. Allerdings sind Unternehmen in Schwierigkeiten, hier gilt die EU-Definition, von der Förderung ausgeschlossen, auch für eine Umschuldung können die Bürgschaften nicht in Anspruch genommen werden. Weitere Ausschlüsse umfassen Unternehmen, die sich mit dem Gütertransport befassen oder in der Landwirtschaft angesiedelt sind.

Art und Umfang der Förderung

Dieses Förderprogramm bezieht sich auf die Stellung von Bürgschaften, die maximal 300.000 Euro betragen können. Ausschlaggebend ist das Volumen der Leasingfinanzierung, von dem bis zu 60 Prozent verbürgt werden dürfen. Die Bürgschaftskonditionen hängen wiederum von der Bonität des Unternehmens und dem Creditreform-Bonitätsindex auf der einen Seite sowie der Bürgschaftsquote und dem Verwertungsgrad auf der anderen Seite ab.

Beantragung der Förderung

Die Leasinggesellschaft beantragt die Bürgschaften online bei der jeweiligen Bürgschaftsbank, die ein entsprechendes Antragstool betreibt. Sämtliche Informationen können online abgerufen werden unter http://www.leasing-buergschaft.de.

Geltungsdauer der Förderung

Das Bürgschaftsprogramm wurde zunächst bis Ende 2016 aufgelegt.

Hinweise zum Förderprogramm

Für dieses Bürgschaftsprogramm werden Rückbürgschaften in Höhe von 120 Millionen Euro aus dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) bereitgestellt. Dieser wiederum bezieht seine Mittel aus dem CIP-Programm, das zur Förderung von Wettbewerbsfähigkeit und Innovation aufgelegt wurde, sodass Leasing-Investitionen von mindestens 200 Millionen Euro gefördert werden können.

Wenn Sie Unterstützung bei der Businessplan-Erstellung zur Beantragung des Bürgschaftsprogramms benötigen, kontaktieren Sie einfach das Businessplan.org-Team – Wir helfen Ihnen gerne.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro