ESF-Förderrichtlinie

Für wen ist das Programm geeignet?

Der Europäische Sozialfond (ESF) hat dem Land Nordrhein-Westfalen für den Zeitraum 2014 bis 2020 ungefähr 627 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt. Mit diesen Fördermitteln sollen bevorzugt Maßnahmen zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen oder Ausbildungsplätzen unterstützt werden. In dem sogenannten „Operationellen Programm“ des Landes Nordrhein-Westfalens ist die landeseigene Strategie für die Verwendung der Fördermittel dokumentiert. Diese Strategie steht mit der „Europäischen Beschäftigungsstrategie“ im Einklang. Die vom Land Nordrhein-Westfalen festgelegten Förderprogramme sind in der ESF-Förderrichtlinie dargelegt. Besonders gefördert werden sollen beispielsweise unter anderem die Eingliederung in das Erwerbsleben junger Arbeitsloser sowie junger Menschen ohne Schul- oder Berufsausbildung, die Chancengleichheit, der Kampf gegen Armut durch Teilhabe (Inklusion) und soziale Gerechtigkeit. Aufgeteilt sind die Förderprogramme in vier sogenannte Prioritätsachsen, in denen weiterhin auch die Förderungen der Mobilität von Arbeitskräften, die Investition in Bildung und Weiterbildung, die Förderung des lebenslangen Lernens und die technische Hilfe zur Umsetzung der Arbeitsmarktprogramme des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt sind.

Einige Beispiele für die verschiedenen Förderprogramme:

  • Förderung der betrieblichen Ausbildung im Verbund,
  • Produktionsschule NRW,
  • Weiterbildungsberatung,
  • Starthelfende,
  • Förderungen für die Gewinnung und Sicherung von Fachkräften,
  • Beratungen für Unternehmen zur Sicherung ihrer Fachkräfte,
  • Förderung von Erwerbslosenzentren und Arbeitslosenberatungen,
  • Förderung von Regionalagenturen,
  • und viele andere mehr.

Die Voraussetzungen, Bedingungen und jeweils möglichen Fördersummen für Antragsteller oder antragstellende Institutionen sind in den Erläuterungen zu den einzelnen Förderprogrammen enthalten. Für die Beantragung einer Förderung nach der ESF-Förderrichtlinie kann es in den jeweiligen Förderprogrammen notwendig oder sinnvoll sein, einen Businessplan erstellen zu lassen. Auf unseren Webseiten erhalten Sie entsprechende Angebote zur Erstellung eines fundierten Businessplans von unseren Businessplan-Experten.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro