Förderung von Inkubatoren an den Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt (ego.-Inkubator)

Sie sind eine staatliche Hochschule in Sachsen-Anhalt und wollen einen technologieorientierten Inkubator einrichten? Dann kommt die Förderung von Inkubatoren an den Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt (ego.-Inkubator) für Sie in Frage.

Förderberechtigte Zielgruppe

Antragsberechtigt sind die staatlichen Hochschulen in Sachsen-Anhalt, um Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten, eine Geschäftsidee zu entwickeln. Die Förderungsleistungen des ego.-Inkubator müssen für die Einrichtung von zu gründenden oder bestehenden Inkubatoren verwendet werden.

Fördermittel ego.-Inkubator – Art und Höhe

Die mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gewährten Fördermittel werden als Zuschuss geleistet. Die anfallenden Kosten für die Einrichtung sind zu 100 Prozent anrechenbar, allerdings nur bis zu einer Zuschussobergrenze von 700.000 Euro bei neu einzurichtenden Inkubatoren und 300.000 Euro bei bestehenden Inkubatoren. Die folgenden Ausgaben sind finanzierbar:

  • Gründungsbezogene Infrastruktur
  • Ausstattung für Gründerräume
  • Werkstätten
  • Labore
  • Pilot- und Versuchsanlagen
  • Technischer Service

Das Programm ist für die Förderung von innovativen und technologieorientierten Unternehmensgründungen aus der Hochschule heraus gedacht.

Was sind die Voraussetzungen für das Antragsverfahren?

Bevor das Vorhaben in die Tat umgesetzt wird, ist der Antrag direkt bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt einzureichen. Der oder die Antragssteller müssen dazu einige Anforderungen erfüllen:

  1. Alle anzuschaffenden Einrichtungen sind vor dem Hintergrund der Lehr- und Forschungsschwerpunkte eines Fachbereichs zu begründen und zwar zusammen mit den Gründungsbeauftragten der Hochschule
  2. Programme zur Motivation, Qualifikation und Betreuung sind feste Programmpunkte der Inkubatoren
  3. Fachliche Betreuung seitens der Hochschule
  4. Die Laufzeit des Vorhabens ist auf 36 Monate begrenzt
  5. Die Zweckbindungsfrist von fünf Jahren bei Wirtschaftsgütern ist einzuhalten
  6. Die Förderleistungen ergänzen das bestehende Lehrangebot der Hochschule

Ihr Vorhaben sollten Sie auf deren wirtschaftliche Tragfähigkeit hin überprüfen. Ist die innovative Geschäftsidee lohnend? Der Businessplan als zentrales Planungs- und Controllinginstrument eignet sich für diese Überprüfung. Die Unternehmensberatung Businessplan.org unterstützt Sie bei der professionellen Erstellung Ihres Businessplans. Kontaktieren Sie uns für ein individuelles und unverbindliches Angebot.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro