Hessen Kapital

Sie sind ein kleines oder mittleres Unternehmen und wollen Ihre Eigenkapital Basis stärken? Dann kommt das Darlehen oder die Beteiligung Hessen Kapital der BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH für Sie in Frage. Die Förderberechtigung unterscheidet sich je nach Fonds des Landes Hessen. Beim Fonds Hessen Kapital I sind kleine und mittlere Unternehmen gemäß der EU-Definition antragsberechtigt. Ein KMU nach dieser Definition beschäftigt weniger als 250 Mitarbeiter und erzielt einen maximalen Umsatz in Höhe von 50 Millionen. Beim Fonds Hessen Kapital II sind KMUs mit weniger als 500 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von weniger als 75 Millionen förderberechtigt. In beiden Fällen dürfen sich die kleinen und mittleren Betriebe nicht in Abhängigkeit zu einem Großunternehmen befinden. Gefördert wird ein Unternehmen in Form einer stillen oder offenen Beteiligung am Stammkapital oder durch Gewährung eines Nachrangdarlehens. Die Höhe der Beteiligung hängt von der Art der Förderung ab. Bei einer stillen Beteiligung liegt der Betrag bei einer Summe zwischen 200.000 und 1,5 Millionen Euro, bei einer Gesamtlaufzeit zwischen acht und zwölf Jahren. Diese Konditionen gelten gleichermaßen bei Gewährung eines Nachrangdarlehens. Bei einer offenen Beteiligung des Landes ist zwischen den beiden Fonds zu unterscheiden. Beim Fond Hessen Kapital I beträgt die Fördersumme bei einer De-minimis-Beihilfe maximal 200.000 Euro, ansonsten 500.000 Euro. Der Fond Hessen Kapital II gewährt die De-minimis-Beihilfe bis zu einer Höhe von 200.000 Euro.

Die Voraussetzung für einen positiven Entscheid der Beteiligungsgesellschaft ist, dass das Unternehmen vor Mittelbereitstellung gegründet und ins Handelsregister eingetragen ist. Das Investitionsvorhaben muss im Land Hessen realisiert werden und die Entwicklung des Unternehmens erfolgsversprechend ausfallen. Etwaige Patente haben während der gesamten Beteiligungslaufzeit im Unternehmen zu verbleiben. Nicht gefördert werden Unternehmen mit Schwierigkeiten im Sinne der Leitlinien der EU.

Ziel der beiden Hessen Kapitalfonds ist die Erweiterung der Eigenkapitalbasis von kleinen und mittleren Unternehmen in Hessen, die damit Innovations- und Wachstumsprojekte finanzieren. Der Antrag erfolgt an die BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH.

Voraussetzung für den positiven Beteiligungsbescheid der BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH ist üblicherweise die Abgabe eines professionellen Businessplans. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf, wir unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot für die professionelle Businessplan-Erstellung.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro