IB.SH Starthilfedarlehen

Ziel und Gegenstand der Förderung

Mit ihrem IB.SH Starthilfedarlehen fördert die Investitionsbank Schleswig-Holstein Existenzgründer und Unternehmen in den ersten fünf Jahren nach der Gründer. Durch die Gewährung eines IB.SH Starthilfedarlehen erhalten die Antragsteller gegebenenfalls Zugang zum ERP-Gründerkredit – Startgeld der KfW.

Wer kann durch das IB.SH Starthilfedarlehen gefördert werden?

Einen Antrag auf das IB.SH Starthilfedarlehen können alle Existenzgründer im gewerblichen Bereich sowie Angehörige der Freien Berufe stellen, die ihren Firmensitz in Schleswig-Holstein haben. Weitere Voraussetzungen für die Darlehensvergabe sind:

– Ein tragfähiges Gründungskonzept
– Nachweis der fachlichen und kaufmännischen Qualifikation des Antragstellers
– Ein Empfehlungsschreiben der Hausbank des Antragstellers im Hinblick auf das Gründungsvorhaben oder die Förderungswürdigkeit eines bereits bestehenden Unternehmens.

Die selbstständige Tätigkeit muss im Haupterwerb ausgeübt werden oder nach spätestens zwei Jahre zu einem solchen werden.

Die Zusage für ein IB.SH Starthilfedarlehen wird nicht erteilt, wenn damit bestehende finanzielle Verbindlichkeiten abgelöst werden sollen oder die Schufa unerledigte Negativmerkmale meldet.

Der Darlehensantrag wird bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein eingereicht. Im Erfolgsfall entscheidet diese, ob sie eine Finanzierung durch die KfW Bankengruppe beantragt oder das IB.SH Starthilfedarlegen aus eigenen Mitteln auszahlt.

In welcher Form erfolgt die Förderung durch ein IB.SH Starthilfedarlehen?

Das IB.SH Starthilfedarlehen ist ein zinsgünstiger Förderkredit, für den die Konditionen des ERP-Gründerkredits – Startgeld gelten.

Pro Gründerperson beträgt die maximale Darlehenssumme 100.000 Euro, davon dürften 30.000 Euro für Betriebsmittel verwendet werden.

In Ausnahmefällen kommt eine Darlehenssumme von 150.000 Euro (davon 50.000 Euro für Betriebsmittel) in Betracht. In diesem Fall muss der Antragsteller einen Nachweis über einen Eigenkapitalanteil von mindestens 15 Prozent erbringen.
Die Laufzeit des Darlehens beträgt maximal zehn Jahre, davon bleiben maximal zwei Jahre tilgungsfrei. Die Besicherung des IB.SH-Starthilfedarlehens erfolgt durch bankübliche Sicherheiten und/oder ein notarielles Schuldanerkenntnis des Antragstellers. Sofern das Darlehen durch die KfW vergeben wird, übernimmt diese eine 80-prozentige Haftungsgarantie gegenüber der Investitionsbank Schleswig-Holstein als dem durchleitenden Institut.

Ein professioneller Businessplan – Voraussetzung für einen erfolgreichen Darlehensantrag

Ein professioneller Businessplan ist das Kernstück der Antragsunterlagen für ein SB.SH Starthilfedarlehen. Gründer und junge Unternehmer belegen damit die Tragfähigkeit ihrer Geschäftsidee und geben für die künftige Entwicklung ihrer Firma eine vorläufige Prognose ab. Die Unternehmensberatung Businessplan.de ist Ihr kompetenter Partner für das Erstellen lassen Ihres Businessplans und der Vorbereitung der Antragsunterlagen für Ihr Startgeld. Unsere Berater verfügen über eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung. Natürlich wissen sie auch, welche Anforderungen die verschiedenen Förderinstitutionen an die dort eingereichten Businesspläne stellen.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro