Worauf achten Banken beim Kreditantrag?

Gründer haben die Möglichkeit das benötigte Startkapital bei einer Bank zu leihen. Entweder über ein bankeigenes Darlehen oder indirekt als Förderdarlehen der Förderbanken. Letzteres wird direkt über die Hausbank beantragt, da die Förderbanken kein eigenes Filialnetz betreiben. Dieser Vorgang wird als Hausbankprinzip bezeichnet. Für welchen Weg Sie sich als Existenzgründer entscheiden, im Vorfeld müssen Sie zahlreiche Dokumente für den Kreditantrag vorbereiten. Worauf die Banken – und damit Sie in der Vorbereitung – bei dem Kreditantrag achten, das verraten wir Ihnen im Folgenden.

Worauf ist neben einem guten Businessplan zu achten?

Zuallererst benötigen Sie einen professionell erstellten Businessplan. Der ist die Basis für die Vergabe von Gründungsdarlehen und der Kreditbewilligung. Betrachten Sie den Businessplan als konzeptionellen Fahrplan für die Umsetzung der Geschäftsidee in die Realität. Daher sollte dieser verständlich und klar geschrieben sein. Sie müssen die Geldgeber von Ihrem unternehmerischen Know-how überzeugen. Dazu ist eine übersichtliche und klare Gliederung mit den wichtigsten Informationen zu Gründerpersonen, Geschäftsidee, Markt und Wettbewerb, Marketing, Vertrieb, Organisation und Personal, Rechtsform sowie Risiken und Chancen notwendig. Das Ziel ist ein in sich logisch strukturierter Businessplan, mit einem sich durchziehenden roten Faden. Für einen Kreditantrag ist der Finanzplan essentiell. Die Kreditprüfer wollen Informationen über die Eigenkapitalhöhe, den Fremdkapitalbedarf, vorhandenen Sicherheiten sowie die Anlaufkosten und Investitionshöhen zum Start kennen. Neben den monatlichen Kosten, inklusive der eigenen Lebenshaltung, ist die Ertragsvorschau und ein Liquiditätsplan verpflichtender Bestandteil.

Der Businessplan ist das eine für den Kreditantrag, daneben gibt es weitere Prüfkriterien, die die Bank für eine mögliche Risikoabwägung vor Kreditvergabe checkt.

Legitimation

Ein Pass oder Personalausweis legitimiert Sie als die angegebene Person. Der Kredit sollte für Sie selbst und Ihr Gründungsvorhaben sein. Für Dritte eine Darlehen abzuschließen ist nicht möglich.

Alter

Kreditnehmer müssen in Deutschland das 18. Lebensjahr vollendet haben. Manche Banken haben neben dem Mindestalter eine Obergrenze eingeführt. Für Rentner ist das Risiko eines möglichen Ausfalls höher, daher schwieriger bis nicht möglich eine Darlehen zu bekommen.

Wohnsitz

Wer in Deutschland gründet, benötigt einen festen Wohnsitz in Deutschland für die Kreditbewilligung.

Einkommen

Angestellte haben es leichter aufgrund ihrer regelmäßigen Einkünfte. Für Selbstständige ist es schwieriger, da für die Bank das regelmäßige Einkommen nicht planbar ist. Für eine Bank ist die Verlässlichkeit und Risikoabschätzung ein wichtiges Prüfkriterium. Bei Existenzgründungen ist daher der Finanzplan des Businessplans und das Vertrauen in dessen Plausibilität sehr wichtig.

Eigenkapital

Verfügt der Gründer über Eigenkapital für die Startfinanzierung, ist dies ein Punkt für die positive Finanzierungsentscheidung.

Bonität

Jede Bank wird bei der Kreditprüfung eine SCHUFA-Auskunft einholen. Die SCHUFA-Bilanz muss positiv für die Bewilligung sein. Gibt es da bereits negative Einträge durch Insolvenzen, eidesstattliche Versicherungen, Zahlungsausfälle bei alten oder bestehenden Krediten oder gar eine Kredit- oder Kontokündigung, ist dies ein K.O.-Kriterium für den aktuellen Kreditantrag.

Kreditraten

Die Raten für die Abzahlung sollten realistisch sein und mit den aktuellen Kosten und Einnahmen vereinbar.

Sicherheiten

Bei den Förderdarlehen der Förderbanken sind oft keine Sicherheiten notwendig. Bei Krediten der Hausbank hingegen schon. Je höher der Bankkredit ausfällt, desto mehr Absicherung wünscht sich das Kreditinstitut. Als Sicherheit können Sachwerte, eine Risikolebensversicherung oder die sogenannte Restschuldversicherung herhalten.

Kreditantrag – Die Vorgehensweise

Der Kreditantrag ist der Antrag auf Kreditgewährung und die bankinterne Entscheidungsvorlage zur Kreditbewilligung. Mit dem Antrag stimmt der Kreditnehmer der anschließenden Prüfung der Kreditwürdigkeit zu. Neben den oben genannten Prüfkriterien, die abgefragt werden, sind die Kredithöhe, der Laufzeit- und Rückzahlungswunsch und der Verwendungszweck Teil des Kreditantrages. Der Entscheidungsprozess zur Bewilligung läuft bei einer Bank immer mehrstufig ab. Zu Anfang steht der auszufüllende Kreditantrag und die Einreichung der erforderlichen Unterlagen. Das Gespräch wird mit einem Kundenberater der Bank geführt. Dieser gibt ein Votum ab und verhandelt die Konditionen. Im Anschluss erfolgt das Risikocontrolling über eine andere Abteilung der Bank, die ebenfalls ihr Votum abgibt. Fallen beide Stimmen positiv aus, gilt der Kreditantrag als genehmigt.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro