Zuwendungen für Beratungen kleiner und mittlerer Unternehmen, aktives Risikomanagement und Unternehmensnachfolge (Beratungsprogramm)

Was wird gefördert?

Existenzgründer, kleinere und mittlere Unternehmen sowie Unternehmensnachfolger oder Unternehmensfestiger können vom Land Saarland einen Zuschuss für unterschiedliche Beratungsleistungen erhalten. Mit 400 Euro pro Beratungstag von mindestens 8 Stunden und bis zu 20 Beratungstagen insgesamt werden Beratungen

  • mit betriebswirtschaftlichen, technischen, finanziellen und organisatorischen Inhalten,
  • für Existenzgründer vor der Gründung ihres Unternehmens,
  • für Unternehmen ab fünf Jahren nach ihrer Gründung,
  • zum Risikomanagement eines Unternehmens,
  • zur Unternehmensnachfolge und Weitere gefördert.

Nicht gefördert werden Beratungen, die vordergründig wettbewerbs- oder vertriebsorientierte Inhalte enthalten. Auch Beratung zu hauptsächlich rechtlichen, steuerlichen oder versicherungsrelevanten Fragen sind von der Förderung ausgeschlossen. Weiterhin werden auch Beratungen zu Stellungsnahmen von Gutachtern, Untersuchungen und Qualitätsprüfungen von der Bezuschussung der Beratungskosten nicht unterstützt.

Wer ist antragsberechtigt?

  • Je nach der Art des Unternehmensvorhabens werden schon bestehende kleine und mittlere Unternehmen oder Angehörige der freien Berufe, sowie Existenzgründer die im Saarland ansässig sind von der Beratungsförderung unterstützt.
  • Für eine Bezuschussung von Beratungskosten für Unternehmen, die Beratungen nach Ablauf von fünf Jahren nach ihrer Gründung in Anspruch nehmen wollen oder für Beratungen zur Unternehmensnachfolge gelten erweiterte Voraussetzungen; die Bewilligung der Förderung ist bei diesen Unternehmen abhängig von den Höchstgrenzen ihres Umsatzes des Vorjahres und der Anzahl ihrer Mitarbeiter.

Weitere Voraussetzungen für die Förderung nach dem Beratungsförderprogramm des Saarlandes

  • es werden nur Beratungen mit wettbewerbs- oder vertriebsneutralen Inhalten gefördert,
  • der Antrag für die Förderung der Beratungsleistung muss vor der Beauftragung zur Beratung gestellt werden.

Zur Beantragung einer Förderung nach dem Beratungsprogramm des Landes Saarland ist es vorteilhaft, einen Businessplan vorzulegen. Gern sind Ihnen unsere Businessplan-Experten bei dieser Erstellung behilflich.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro