Das INVEST-Förderprogramm für Wagniskapital, das seit 2013 bereits 45 Millionen Euro für innovative Startups bewilligt hat, wurde nun um 180 Millionen Euro erweitert. Diese Summe stammt aus Investitionen durch private Wagniskapitalgeber, welche durchschnittlich einem Startup 77.000 Euro zur Verfügung stellen.
Besonders vorteilhaft für private Investoren ist es, sich den Zuschuss von INVEST zu sichern, da mit diesem eine Hebelwirkung von 20% pro Investment verbunden ist. Da sich die Konditionen der Förderung geändert haben, kann ab sofort auch ein Exitzuschuss beantragt werden.