Businessplan Mobile Message

Eine Existenzgründung mit einem mobilen Massagedienst hat aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland gute Erfolgschancen. Der Anteil der älteren Personen an der Gesamtbevölkerung wird in den nächsten Jahren noch deutlich ansteigen. Diese sind in vielen Fällen nicht mehr in der Lage selbst einen Masseur aufzusuchen. Im Businessplan gilt es deshalb, auf dieses große Marktpotenzial einzugehen. Dazu sollte ausreichend dargelegt werden, auf welche Weise der Existenzgründer Patienten gewinnen will. Möglich ist hier zum Beispiel eine enge Zusammenarbeit mit Seniorenheimen / Seniorenbetreuung bzw. Einrichtungen für betreutes Wohnen.

Zudem wird der Businessplan für eine Mobile Massage oftmals benötigt, um ein erforderliches Gründerdarlehen zu beantragen. Neben den entsprechenden Gerätschaften wird auch ein Transportfahrzeug benötigt. Ein wichtiger Punkt im Businessplan eines Massageunternehmens ist auch die Liquiditätsplanung. Diese sollte sich in jedem Fall auf die ersten zwei Jahre nach der Existenzgründung erstrecken. Zum einen wird es in der Regel eine gewisse Zeit dauern, bis die benötigte Anzahl an Patienten vorhanden ist und zum anderen dauert es zumeist eine bestimmte Zeit, bis beispielsweise die Zahlungen der Krankenkassen eingehen.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro