Businessplan Transportunternehmen

Bereits 2011 kam es auf dem Transportmarkt aufgrund des hohen Frachtaufkommens zu Engpässen. Für 2012 wird eine weitere Steigerung des Aufkommens erwartet. Gute Gründe also um sich mit einem eigenen Transportunternehmen selbstständig zu machen. Voraussetzung hierfür ist in jedem Falle ein gut durchdachtes Geschäftskonzept sowie ein in sich schlüssiger Businessplan. Dabei gilt es zunächst einmal festzulegen, welche Leistungen angeboten werden sollen. Dies betrifft in erster Linie die Frage, in welchem Umkreis Transporte angeboten werden. Neben dem reinen Nahverkehr sind auch bundes- oder europaweite Transportleistungen möglich. Gute Umsatzmöglichkeiten bieten sich auch für Anbieter bestimmter Nischen wie beispielsweise Gefahrguttransporte oder Kühltransporte.

2009 gab es ca. 50.350 Unternehmen im gewerblichen Güterkraftverkehr. Dabei verfügte rund die Hälfte der Transportunternehmen zwischen 1 und 3 Lkws. Kleinere Unternehmen sind dabei überwiegend als Subunternehmer für größere Betriebe im Einsatz. Die erzielten Umsätze lagen 2011 in allen Sparten deutlich über dem Vorjahresbereich. So legte beispielsweise der Güternahverkehr um 16,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Der Regionalbereich konnte um 10,2 und der Fernbereich um 2,7 Prozent zulegen. Die geringeren Steigerungen im Fernverkehr hängen in erster Linie mit den gesunkenen Auslandstransporten zusammen. Hier sorgt die Wirtschaftskrise in einigen Ländern für ein Absinken des Transportaufkommens.

Die größte Herausforderung beim Businessplan für ein Transportunternehmen ist die Beschaffung des relativ hohen Startkapitals (Möglich z.B. über das Gründerdarlehen der KfW-Bank). Je nach Größe müssen hierfür Kosten zwischen 80.000 und 150.000 Euro pro LKW eingeplant werden. Dazu kommen in der Regel noch eine Büroeinrichtung sowie eine ausreichende Kapitaldeckung für die ersten Monate. Für Transportunternehmen empfiehlt sich in jedem Fall eine Rücklage von etwa 30.000 Euro. Zum einen kommen die ersten interessanten Aufträge in der Regel verzögert und zum anderen muss Kapital vorhanden sein, um eventuelle Reparaturen ausführen zu können. Bei der Kalkulation der Kosten beträgt der Kraftstoffanteil für Fahrten im Fernverkehr etwa 26 Prozent.

Gerne erstellen wir gemeinsam mit Ihnen Ihren professionellen Businessplan für die Gründung Ihres Transportunternehmens. Kontaktieren Sie uns einfach hier – Sie erhalten umgehend ein Angebot.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro