Businessplan Versicherungsvertretung

Mit einem Businessplan für eine Versicherungsvertretung soll häufig das benötigte Kapital für die Existenzgründung beschafft werden. Hierzu gehört neben einer Büroausstattung auch ein entsprechendes Firmenfahrzeug. Der Markt ist bei den Versicherungsvertretungen durchaus hart umkämpft. Dazu kommt die steigende Konkurrenz durch eine wachsende Anzahl an Direktversicherungen. Wer in diesem Markt bestehen möchte, muss seinen Kunden einen erstklassigen Service bieten und sich so von den vorhandenen Mitbewerbern absetzen. Dazu sollte eine besondere Fähigkeit zur Akquirierung von neuen Kunden vorhanden sein. Diese persönlichen Fähigkeiten gilt es dann auch im Businessplan explizit darzustellen.

Im Jahre 2009 gab es in Deutschland etwa 7.400 selbstständige Versicherungsvertreter, welche insgesamt einen Umsatz von ca. 789 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Dabei lag der durchschnittliche Umsatz pro Agentur bei etwa 260.000 Euro. Pro Versicherungsvertreter wurden circa 120.000 Euro umgesetzt. Von Vorteil für eine Existenzgründung ist es, wenn die Möglichkeit vorhanden ist, eine bereits bestehende Agentur zu übernehmen. Dadurch ist bereits ein Kundenstamm vorhanden und die erforderlichen Umsätze können bereits von Beginn an erzielt werden.

Egal ob es sich um einen Businessplan für eine Neugründung oder für die Übernahme einer bestehenden Versicherungsvertretung handelt, wir erstellen diesen gerne gemeinsam mit Ihnen. Ein individuelles Angebot hierfür können Sie sich hier unterbreiten lassen.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro