Businessplan Webdesigner

Unternehmen setzen in Sachen Werbung immer mehr auf das Internet, was die Existenzgründung als Webdesigner sehr interessant macht. Insbesondere die Zunahme des Social Marketings bietet für Webdesigner ein hohes Auftragspotenzial. Entscheidend für eine erfolgreiche Existenzgründung ist ein professioneller Businessplan mit einer ausgereiften Finanzplanung. Um langfristig als Webdesigner erfolgreich zu sein, benötigen Existenzgründer ein entsprechend gutes Gründungskonzept. Die meisten Unternehmen wünschen sich Online-Leistungen aus einer Hand, sodass Webdesigner neben der grafischen Gestaltung von Webseiten auch noch Leistungen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung und des Suchmaschinenmarketing anbieten sollten.

Die Finanzplanung umfasst neben einer Ermittlung des Anfangsinvestitionen zum Beispiel auch eine genaue Liquiditätsplanung. Für den Fall, dass die benötigte Software und Hardware noch nicht vorhanden ist, sollte hierfür ein Betrag von mindestens 5000 Euro im Businessplan angesetzt werden. Dazu wird ausreichend Kapital benötigt, um die erste Zeit nach der Existenzgründung gut überbrücken zu können. Des Weiteren muss im Businessplan für Webdesigner eine Berechnung der Stunden- bzw. Tagessätze erfolgen. Hierbei kann auf Vergleichswerte der Branche zurückgegriffen werden. Erfahrungen zeigen, dass etwa 150 Tage pro Jahr an Kundenaufträgen gearbeitet wird. Die restliche Zeit wird für Nebentätigkeiten wie Buchführung oder Kundenakquise benötigt. Ausgehend von einer täglichen Arbeitszeit von 8 Stunden ergeben sich 1200 Stunden pro Jahr. Bei einem Stundensatz von 50 Euro ließe sich also ein Jahreseinkommen von 60.000 Euro erzielen. Vorausgesetzt natürlich, es liegt der Idealfall vor und die Auslastung beträgt 100 Prozent. Es empfiehlt sich, im Businessplan neben dem besten Fall auch eine Liquiditätsplanung auf Basis einer geringeren Auslastung zu erstellen. Auf diese Weise lässt sich ein Engpass bei der Liquidität schneller erkennen.

In den meisten Fällen sind Webdesigner als Freiberufler tätig, wodurch oftmals keine Personalkosten anfallen. Die Betriebskosten liegen im Schnitt bei etwa 52 Prozent des Umsatzes.

Lassen Sie sich hier ein Angebot für eine professionelle Businessplan-Erstellung unterbreiten. Die Spezialisten von businessplan.org helfen Ihnen gerne.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro