100-days

Die Crowdfunding-Plattform 100-days ist eine Schweizer Online-Plattform für die Schwarmfinanzierung von zahlreichen Projekten. 100-days steht Architekten, Autoren, Gastronomen, Musikern und auch Existenzgründern offen. Die Plattform agiert in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Für die Finanzierung müssen sich die Initiatoren der Gemeinschaft stellen und die potentiellen Spender, bei 100-days Booster genannt, von der Idee überzeugen. Die Laufzeit dafür beträgt 100 Tage.

Wie funktioniert das Crowdfunding über 100-days

Vor Projektstart muss der Initiator sich auf der Plattform registrieren und erstellt sein Projektprofil in 12 Schritten. Bei 100-days wird jedes Projekt geprüft. Wenn es passt, erfolgt die Freigabe. Der Projektinitiator wählt den Zeitpunkt, ab dem dieses um die Spenden der Crowd wirbt. Für den Projekterfolg ist die Präsentation auf 100-days entscheidend sowie die Kommunikation drumherum. Projektinhaber sollten sich für die Vorbereitung und Ausarbeitung genügend Zeit einräumen. Die Crowd investiert schließlich Geld in eine Projektidee. Dafür ist Überzeugungsarbeit notwendig. Diese kann in Form von Videos, Bildern, Grafiken und Texten erfolgen. Wichtig ist, dass die passende Botschaft vermittelt wird und sowohl Produkt als auch die Geschichte der Gründer und Inhaber vorgestellt werden. Im Laufe des Projektes, das sind 100 Tage oder weniger, gilt es mit der Community zu kommunizieren, Feedback aufzunehmen und Fragen zu beantworten. Auch die Werbung um die Spenden darf nicht zu kurz kommen. Auf den sozialen Netzwerken, der eigenen Webseite und andere passenden Kanälen sollte die Aktion kommuniziert werden. Die Höhe der Spende legen die Booster selbst fest. Das Projekt gilt als erfolgreich finanziert, wenn die im Vorfeld festgelegte Zielsumme erreicht wurde. Apropos erfolgreich: Die Crowd erhält keine finanzielle Beteiligung für ihre Spende. Daher sollte das Goodie oder auch Reward genannte Dankeschön entsprechend attraktiv gewählt werden, als zusätzliche Motivationshilfe für die Unterstützung. Die Rewards müssen innerhalb von 18 Monaten nach Erhalt der Finanzierung an die Crowd ausgeliefert werden. Eine Besonderheit der Plattform ist die Funktion „Needs“. Projektinhaber definieren, was sie neben den Spenden noch benötigen. Die Booster können mit Wissen, Erfahrung und Netzwerk dementsprechend dem Initiator zur Seite stehen.

Was kostet das Crowdfunding über 100-days

Grundsätzlich ist die Plattform für alle kostenfrei. Wenn ein Projekt die Zielsumme nicht erreicht, werden die Spenden zurückgezahlt. Die Auszahlung erfolgt abzüglich der Drittgebühren, für beispielsweise die Abwicklung der Finanztransaktionen über einen externen Dienstleister. Bei erfolgreichen Projekten wird eine einmalige Gebühr in Höhe von fünf Prozent der Gesamtsumme fällig. Der Restbetrag, wiederum abzüglich der Drittgebühren, wird an den Projektinitiator ausgeschüttet.

10
Jahre Spezialisierung auf Businessplan-Erstellung
2500
Erstellte Businesspläne
60
Berater mit den unterschiedlichsten Branchenspezifizierungen
80
Prozent Erfolgsquote bei Finanzierungs-Businessplänen zwischen 25.000 und
5 Mio. Euro