Businessplan Spedition

Für die Existenzgrünung mit einer Spedition wird aufgrund des recht hohen Kapitalbedarfs immer ein Businessplan benötigt. Um das notwendige Kapital zu beschaffen, muss bei den Banken und öffentlichen Stellen der Businessplan vorgelegt werden. Diese achten hier besonders auf eine realistische Finanzplanung – aus diesem Grund kommt dem Finanzplan im Businessplan für die Spedition eine besondere Bedeutung zu.

Zunächst gilt es, den genauen Kapitalbedarf zu ermitteln. Dieser hängt im Wesentlichen davon ab, ob die Spedition Frachten ausschließlich auf fremde LKW vermittelt oder auch eigene Fahrzeuge einsetzt. Derzeit setzten etwa 50 Prozent der Unternehmen auch eigene LKWs ein. 75 Prozent vermitteln zudem ausschließlich oder zusätzlich Frachten auf fremde LKW.

Werden keine eigenen LKWs benötigt, sollte mindestens ein Kapitalbedarf von 40.000 Euro angesetzt werden. Dieser Betrag setzt sich z.B. aus einer Büroeinrichtung für etwa 10.000 Euro sowie aus Rücklagen in Höhe von 30.000 Euro zusammen. Diese Rücklagen werden benötigt, um die Kosten zu decken, bis die ersten kostendeckenden Aufträge eingehen. Zudem müssen Speditionen in vielen Fällen Zölle und Frachten vorfinanzieren.

Soll noch ein eigener LKW beschafft werden, so erhöht sich der Kapitalbedarf häufig um mindestens 150.000 Euro. In der Regel ist es für Existenzgründer schwierig, eine so hohe Summe zu beschaffen, weshalb es durchaus empfehlenswert sein kann, zunächst ohne eigenen Fuhrpark zu starten.

Neben dem Kapitalbedarf gehört zum Businessplan auch eine Liquiditätsplanung. Hierbei werden die zu erwartenden Einnahmen den laufenden Ausgaben gegenübergestellt. Pro Beschäftigten erzielten die Speditionen 2009 einen Jahresumsatz von etwa 178.000 Euro. Die Kostenstruktur setzt sich im Wesentlichen aus Personalkosten, Aufwendungen für Miete und Leasing sowie aus sonstigen Sachkosten zusammen.

Für den Fall, dass die Existenzgründung ohne zusätzliches Personal gestartet wird, fallen diese natürlich weg. Ohne Personaleinsatz bleibt bei Speditionen ein durchschnittliches Reinergebnis vor Steuern in Höhe von 43,3 Prozent des Umsatzes.

Gerne sind wir Ihnen bei der Erstellung eines professionellen Businessplans für Ihre Spedition behilflich. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich ein individuelles Angebot unterbreiten.

Individuelles Angebot für eine Businessplan-Erstellung anfordern:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur reellen Anfragen nachgehen können.

Jahre Businessplan.org

Erstellte Businesspläne

Spezialisierte Berater

Prozent Erfolgsquote

Die Unternehmensberatung Businessplan.org in den Medien

Partnerschaften, Bewertungen & Auszeichnungen

Unsere Berater sind für folgende Coachingprogramme öffentlicher Förderungsinstitutionen akkreditiert:

Geballte Beratungskompetenz mit über 60 Partnerberatern

Partnerschaften, Bewertungen & Auszeichnungen

Unsere Berater sind für folgende Coachingprogramme öffentlicher Förderungsinstitutionen akkreditiert:

Unsere Berater sind für folgende Coachingprogramme öffentlicher Förderungsinstitutionen akkreditiert:

Geballte Beratungskompetenz mit über 60 Partnerberatern

  • KfW Mittelstandsbank
  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
  • Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft e.V.
  • Europäischer Sozialfonds
  • NRW-Bank
  • Landesagentur für Struktur und Arbeit
  • Nbank
  • Sächsische Aufbaubank
  • IB Sachsenanhalt

Geballte Beratungskompetenz mit über 60 Partnerberatern